Zu Produktinformationen springen
  • Ansicht der Vorderseite und Rückseite des Fanatic Falcon Air Race iSUP Board.
  • Perspektivische Ansicht des Deck und der Nose des Fanatic Falcon Air Race iSUP Board.
1 von 2

Fanatic

Falcon Air Premium

Normaler Preis 1.399,00 EUR
Normaler Preis 1.399,00 EUR Verkaufspreis 1.399,00 EUR
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet
Die Falcon Air Raceboards sind für fortgeschrittene Paddler konzipiert, deren Fokus auf schneller Paddel-Technik, Race-Training und langen Distanzen liegen, jedoch den Aufwand scheuen, den ein Composite Raceboard bei Transport, Lagerung und Reisen mit sich bringt.
Größe
Stand up Paddler mit Fanatic Falcon Air iSUP beim Paddeln vor einem Palmenstrand.

Boardcharakteristik

Alle vier Größen des mobilen Raceboards von Fanatic haben einen neuen, rennorientierten Shape, mit schmaleren Heck und der bewährten Silikon-Abrisskante, welche die Boards bei kraftvollen Paddelschlägen pfeilschnell übers Wasser schiebt. Die leichte Double-Layer-Premium-Bauweise macht sie enorm steif. Trotz der schlanken Outline sind die Falcon Airs auftriebsstark und kippstabil und somit sowohl für Flachwasser als auch für Downwinder auf dem Meer geeignet.

  • Foto des Fanatic Falcon Air iSUP vor weißem Hintergrund.

    Schmale Outline

    Gestreckte, schmale Outline mit neuem Heck für eine lange und schnelle Wasserlinie

  • Silicon Rail des Fanatic Falcon Air iSUP vor weißem Hintergrund.

    Silikon Abrisskante

    Silikon Abrisskante für optimierten Wasserabriss und weniger Widerstand

  • Klick Finne in Finnen Box des Fanatic Falcon Air iSUP vor weißem Hintergrund.

    Click-Finnen-System

    Click-Finnen-System, Ein-und Ausbau innerhalb weniger Sekunden

  • Deck Netz des Fanatic Falcon Air iSUP vor weißem Hintergrund.

    Decknetz

    Integriertes Transport Decknetz

  • Deck Pad mit Handle des Fanatic Falcon Air iSUP vor weißem Hintergrund.

    Deckpad/Transportgriff

    Diamantgefrästes weiches Deckpad für Halt und Komfort, angenehm weicher Transportgriff

  • Detailansicht des Ventils und der Abschleppöse des Fanatic Falcon Air iSUP vor weißem Hintergrund.

    Abschleppöse

    Hochwertige Abschleppöse am Heck und Bug

Konstruktion Zeichnung der Fanatic D-Light iSUP Board Konstruktion.

DL Light: Double Layer Light Technology

1 Extra Kantenverstärkung
2 Zweite, dünne PVC Kantenlage
3 Erste PVC Kantenlage
4 Aufwendig geprägtes Deckpad
5 Leichte, bedruckte Tarpaulin Lage
6 Erste Tarpaulin Lage
7 V-Drop-Stitch Kern

Die Double-Layer-Light-Technologie ist Fanatics hochwertigste Bauweise. Sie bietet eine zweite PVC-Lage, welche direkt mit den Kernlagen um das V-Drop-Stitch Material verbunden ist – dem Herzen aller Fanatic Inflatables. Die zusätzliche dritte Lage an den Rails ist aus komplett gefärbtem Material gefertigt und sorgt für gute Haltbarkeit sowie ansprechende Optik. Im Vergleich zur üblichen Double-Layer-Technologie wird 20 bis 25 % des Gewichtes eingespart. Trotzdem ist die Steifheit gegenüber herkömmlichen Konstruktionen um 25 bis 30 % optimiert –
die beste Inflatable-Technologie auf dem Markt!

  • Ansicht der Fanatic Ray Air Premium Finne vor weißem Hintergund.

    Fin Falcon Air

    1 x Race Air 20 cm Honeycomb-Click-Finne, gerakte Touringfinne mit breiter Base für perfekte Balance zwischen Geradeauslauf und Drehfreudigkeit, ausreichend Rake der Vorderkante zum Abstreifen von Kraut und Bättern

  • Ansicht der Fanatic Premium Rucksack in rot vor weißem Hintergund.

    Premium Rucksack

    Neuer Rucksack mit Rollen sowie gepolsterten Tragegurten, Hüft- und Brustgurt für einfaches Verstauen und Transportieren des Boards und allem Zubehör

  • Ansicht der Fanatic Pumpe HP8 vor weißem Hintergund.

    Pump

    Fanatic Pumpe HP8 für schnelles und komfortables Aufpumpen

Kai-Nicolas Steimer beim Shapen des Fanatic Strike in einem blauen Shaperoom.

Empfehlung von Kai

„Den Falcon Air würde ich nur mit einem Word beschreiben: "Speed". Das Maximum an Sportlichkeit, die man von einem iSUP erwarten kann. Der Falcon Air ist der ideale Begleiter für alle diejenigen, die dem sportlichen Paddeln verfallen sind, sich aber aus Lager- oder Transport-Gründen kein festes Raceboard zulegen können. Ich selbst habe früher immer einen Falcon Air als Trainingsalternative für unterwegs benutzt, wenn ich meine Raceboards nicht mitnehmen konnte.”